Blütenlese

22. April 2018

Bildung und Immigration in Deutschland

Filed under: Deutschland,immigration — by M. M. @ 17:03:38

Nach 50 Jahren islamischer Migration haben 20% aller Deutschtürken keinen Schulabschluss, (in Berlin sind es 75%!), 48% sind arbeitslos, (in Berlin sind es 50%!) haben 54% aller bis Kinder mit Migrationshintergrund katastrophale Schulleistungen, sind 20% aller Viertklässler funktionale Analphabeten (in Berlin sind es zwei Drittel aller Drittklässler!), das alles trotz fast jährlich steigender Sozial- und Bildungsausgaben. Zustände wie im Kaiserreich vor 150 Jahren und die Katastrophe geht ungebremst weiter, obergrenzenlos.

Jeder fünfte junge Deutschtürke ohne Schulabschluss
 
Fast jeder zweite Türke im erwerbsfähigen Alter ist nicht erwerbstätig. Viele gehen weder einem Beruf nach noch sind sie offiziell als arbeitslos gemeldet. Besonders drastisch sind die Zahlen für türkische Frauen – auch in Deutschland.
 
Gut 54 Prozent der 15-Jährigen, die Migranten der ersten Generation sind, erzielen demnach nur schwache Leistungen; können beispielsweise nur auf dem Grundschulniveau rechnen.
 
Die aktuellen Ergebnisse der Vergleichsarbeiten, die Berliner Drittklässler unter dem Namen Vera 3 schreiben und die dem „Tagesspiegel“ vor der offiziellen Veröffentlichung in der kommenden Woche bereits vorliegen, sind noch weit dramatischer. 24.000 Grundschüler nahmen teil, drei Viertel von ihnen erreichten die Regelstandards im Bereich Rechtschreibung nicht. Die Hälfte kommt nicht an die Mindestanforderungen heran.
 
Schockierende Zahlen – Türken gehen in Berlin unter
75 Prozent der Migranten türkischer Herkunft haben keinen Schulabschluss, fast jeder zweite ist arbeitslos.
 
Iglu-Studie: Fast jeder fünfte Viertklässler kann nicht richtig lesen. Viele Grundschüler in Deutschland haben massive Schwierigkeiten beim Lesen. „Es ist davon auszugehen, dass sie mit erheblichen Schwierigkeiten beim Lernen in allen Fächern in der Sekundarstufe I konfrontiert sein werden“



In Frankreich ist schon weiter, bereits 2015 wurde der Staatsnotstand ausgerufen, letzte Ostern mussten die Kirchen mit 70.000 Polizisten geschützt werden.

https://actu.orange.fr/france/paques-securite-renforcee-dans-les-lieux-de-culte-francetv-CNT0000010Ydev.html

https://www.ft.com/content/f5309ff8-a521-11e7-9e4f-7f5e6a7c98a2

Werbeanzeigen

Bloggen auf WordPress.com.